top of page
  • Julia Dobaj

Eine ganzheitliche digitale Strategie: Vorteile, Herausforderungen und Besonderheiten

Welche Bedeutung spielt ein ganzheitlicher Ansatz im Rahmen einer digitalen Strategieentwicklung? Diese Frage wird mir besonders häufig gestellt. Ganzheitlichkeit und Digitalisierung werden zugegebenermaßen noch nicht sehr oft in den direkten Zusammenhang gebracht, doch das wird sich schon in naher Zukunft ändern. Denn die Digitalisierung muss ganzheitlich gedacht werden!


Mit welchen Vorteilen, Herausforderungen und Besonderheiten darf ein Unternehmen in diesem Zusammenhang rechnen? Und inwiefern können Kommunikation und Marketing zu einer erfolgreichen, ganzheitlichen digitalen Strategie beitragen?

ganzheitliche-digitale-strategie

Die Definition der Ganzheitlichkeit im digitalen Kontext


Ein erfolgreiches digitales Gesamtkonzept betrachtet keinen Einzelthemen oder isolierte Projekte. Das Wort “Ganzheitlichkeit” beschreibt in diesem Zusammenhang eine themen- und projektübergreifende Herangehensweise, welche Unternehmensziele und vorhanden Ressourcen berücksichtigt. Im Rahmen einer ganzheitlichen Strategieentwicklung ist es daher dringend notwendig, holistisch zu agieren. Einzelne Technologien und Projekte werden in die gesamte Digitalstrategie integriert.


Digitalstrategie als Sammelbegriff


Eine digitale Strategie hat das Ziel, die Wertschöpfung oder das Leistungsangebot eines Unternehmens mithilfe digitaler Technologien zu verbessern. Die Entwicklung neuer Produkte und Services oder Prozessoptimierung sind nur einige Beispiele. Die digitale Strategie ist ein wesentlicher Treiber für die Veränderungen von Geschäftsmodellen und nutzt digitale Technologien ganzheitlich, um Vorteile zu erwirtschaften.


Die digitale Strategie an sich ist also kein Einzelthema, sondern beinhaltet viele Teildisziplinen und beeinflusst alle Unternehmensbereiche. Kommunikation und damit auch der Auftritt in diversen Kanälen zählen zu den Schlüsselkompetenzen. Und so sind mit der Suchmaschinenwerbung (auch Search Engine Advertising oder SEA), der organischen Suchmaschinenoptimierungen (auch Search Engine Optimization oder SEO), Newsletter Marketing, web-optimierten Texten, Digital Storytelling und Content Marketing nur ein paar Teilbereiche genannt. Diese Tatsache impliziert bereits, dass es im Rahmen einer digitalen Strategieentwicklung schlicht unmöglich ist in Silos zu denken.


Die Komplexität der digitalen Strategie


Wo aber fängt eine digitale Strategie an und wo hört diese denn aus? Die Frage lässt sich in der Tat nur sehr schwer beantworten. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass sich Unternehmen und Mitarbeiter mit ihrem Digitalbusiness häufig überfordert fühlen. Website und Onlineshop sind state of the art. Einmal aufgesetzt werden diese allerdings gerne vernachlässigt und links liegen gelassen, denn es fehlt an Zeit und Know-How.


Eine digitale Strategie muss als ein laufender Prozess verstanden werden und erfordert eine ständige Analyse, um Weiterentwicklungspotentiale zu erkennen und aufgreifen zu können.


Die Entwicklung einer Roadmap und die Definition von kurz-, mittel- und langfristigen Zielen im digitalen Bereich, ermöglicht eine klare Strukturierung und verringert die Komplexität der digitalen Strategie. Dabei ist es wichtig, die Unternehmensziele im Auge zu behalten und ressourcenschonend zu agieren.

Ziele priorisieren und Ressourcen richtig einsetzen


Die Erarbeitung einer Roadmap wirft recht schnell die Frage auf, welcher Hebel wann in Bewegung gesetzt werden soll. Sollte ein Unternehmen beispielsweise mit Google Werbung oder doch mit dem Newsletter Marketing starten? Und da wären wir auch schon bei der größten Herausforderung im Rahmen einer digitalen Strategieentwicklung: Wer hier einmal falsch abbiegt, findet nur sehr schwer den Weg zurück. Die Kunst oder auch die Besonderheit liegt darin, entsprechend der Unternehmensziele und vorhandenen Ressourcen, keine wichtigen Bereiche zu vergessen und dennoch klare Prioritäten zu setzen.


Eine erfolgreiche digitale Strategie benötigt zwingend eine ganzheitliche Herangehensweise und entsprechendes Know-How in vielen, wenn nicht sogar allen Teildisziplinen. Anfangs ist hier noch nicht unbedingt eine detaillierte, fachspezifische Expertise notwendig. Es sollte im Unternehmen aber ein fundiertes Basiswissen vorhanden sein, um eine sinnvolle, ganzheitliche digitale Strategie entwickeln zu können. Fest steht: mit einer alleinigen SEO - oder Newsletter Strategie kommt man nicht weit!


Eine ganzheitliche digitale Strategie ermöglicht ein nachhaltiges Wachstum


Wer diese Besonderheiten und Herausforderungen versteht, wird in den Genuss der vielen Vorteile kommen und die damit verbundenen Potenziale erkennen. Eine ganzheitliche Betrachtung der digitalen Entwicklungsthemen ermöglicht sinnvolle Anknüpfungspunkte zur allgemeinen Unternehmensstrategie.


Das bewirkt eine nachhaltige Entwicklung und ein nachhaltiges Wachstum. Als konkretes digitales Beispiel kann hier das Zusammenspiel von SEO und SEA genannt werden. Erfolgreiche SEO-Maßnahmen verbessern nachhaltig und langfristig die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, können Google Ads in den meisten Fällen dennoch nicht ganz ersetzen. Eine reine SEA Strategie macht auch wenig Sinn, denn jede Website kann und sollte organisch optimiert werden. Hier zählt das Zusammenspiel: Google Ads zu strategisch sinnvollen Keywords in Kombination mit der organischen Keyword-Optimierung. Das spart langfristig Kosten und auch Zeit!


Ein gelungener digitaler Auftritt schafft Vertrauen


Der erste Eindruck zählt! Jeder von uns hat das ein oder andere Beispiel im Kopf, wie ein gelungener Onlineshop oder eine Website aussehen kann. Wie groß das Unternehmen dahinter ist, spielt für die wenigsten Endkunden eine Rolle. Somit steigt auch die Erwartungshaltung an mittlere und kleine Unternehmen. Die erste Information zu einem Produkt oder einer Dienstleistung holen wir uns in der Regel online. Unsere Eltern, aber auch Kinder sind mittlerweile Meister der Online-Recherche. Es mag zwar generationsbedingte Unterschiede geben, aber zum Handy greifen wir alle mit einer großen Selbstverständlichkeit. Jene Unternehmen, die Suchanfragen schnell und einfach abgreifen, Fragen unkompliziert beantworten und vielleicht auch darüber hinaus themenrelevante Inhalte zur Verfügung stellen, gewinnen an Vertrauen.




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page